Reise 1 Teil 10: Farborgien; verbrannt im Nationalpark Patagonia; Safari-Feeling; Guanakos und Kondor(e); Paso Rabolla

IMG_5382Nachdem unser Auto in Cochrane fachmännisch geprüft und getestet wurde :)) und wir verstehen sollten, dass nur der Sensor der Bremsanlage kaputt ist, sind wir in den neuesten Nationalpark Chiles – den Parque Patagonia – gefahren.
P1040086Dieser wurde von der Witwe von D. Tompkins (dem Gründer von Esprit und Northface) dem Staate Chile vermacht. (möglicherweise ist dies juristisch nicht einwandfrei formuliert) Und um es gleich vorweg zu nehmen – es ist /war großartig. Wir würden diesen Park jedem als absolutes Highlight weiterempfehlen, der auch auf menschenleere, fast baumfreie und mondähnliche Landschaften steht.
Nach der Farborgie der Seen und Gewässer rund um Cochrane, P1040074wird hier alles von Gelbtönen des Savannengrases beherrscht.P1040063
Schon am Eingang überraschen uns wilde Guanakos.
P1040105Irgendwo haben wir gelesen, dass diese sehr scheu sein sollen – jedenfalls nicht uns gegenüber, was sich auch auf unserer weiteren Fahrt noch zeigen soll. P1040234Aber niedlich sind sie, insbesondere die Kleinen. Knuuutsch.P1040110
Durch die sich öffnende Weite der Landschaft mit den umherziehenden Tierherden und deren Vielfalt – Gürteltiere, Nandus, Guanakos, Pferde, Rinder, Schafe – fühlen wir uns versetzt Richtung Afrika (einen schönen Gruss an unseren Sohn, der dort gerade ist). Es ist, als wenn wir auf Safari wären.
P1040257
Doch natürlich wollen wir nicht nur alles vom Auto aus beobachten. 16 km Wanderung steht an. Angeblich mittelschwer – 5 Stunden sind angesetzt. Eine kleine Probe für die anstehenden Wanderungen am Torres del Paine. Fuss-Stresstest. Der Fuss hält schließlich durch, doch die Sonne brennt den ganzen Tag so stark, dass ich trotz Sonnencreme völlig fertig nach 6 Stunden am Auto ziemlich verbrannt ankomme. So schnell muss ich erstmal nicht mehr wandern. Auaaaaa! Obwohl uns hier auf der Wanderung vollmundig die Sicht auf Kondor(e) versprochen wurde, haben wir wirklich gar nichts dergleichen gesehen. P1040394
IMG_5490
Unser Schlafplatz im Park lädt absolut zum Verweilen ein. P1040293So eine Sicht hat man wirklich nur selten… und wir sind mit Ausnahme ein paar vereinzelter Guanakos und Füchsen ganz allein und geniessen die Zweisamkeit.
fullsizeoutput_2686
P1040356
Am nächsten Tag hat Uwe Geburtstag P1040350und es geht dennoch weiter über den Pass Rabolla nach Argentinien. IMG_5466
P1040512
Wie gut, dass ich die wilden Tiere sooooo zahlreich und pünktlich zu einem Geburtstags-Stelldichein organisiert habe: Bereits morgens läuft uns ein Gürteltier über den Weg und in dem Niemandsland P1040528zwischen Chile und Argentinien P1040536sehen wir doch tatsächlich nicht nur einen Blaubussard (wir hoffen, dass es wirklich einer ist), sondern auch 9 Kondor(e) direkt über uns kreisen: „Mantas der Lüfte“, fullsizeoutput_267bwir sind mehr als begeistert. fullsizeoutput_267cUnd etwas weiter die wirklich rüttelige Strasse entlang, finden wir einen kleinen See mit Flamingos, Nandus, P1040543Hasen und den Schwarzhals-Schwänen, so dass wir uns entscheiden, hier den restlichen Tag zu verbringen. P1040604
P1040565
Wir sind uns bewußt, einen wirklich ganz besonderen Tag erlebt zu haben, so dass Uwe nachts von seinem ganz speziellen Geburtstagstag gut träumen kann. Der Versuch die rosafarbenen Teichbewohner zu fotografieren erscheint hier jedoch ziemlich schwierig. Irgendwie mögen diese  uns nicht besonderst und sie gehen permanent auf so großem Abstand, dass auch mein Fotoapparat diesen nur mit Schwierigkeiten überwinden kann. Das Resultat:
Als wir die Grenze zu Argentinien überfahren, sind wir sowohl auf der chilenische als auf der argentinischen Seit erneut auf sehr freundliche Zöllner gestossen. Anscheinend ist hier in Argentinien jedoch noch nicht das Internet-Zeitalter angekommen. Alle Daten werden handschriftlich mit Blaupause in Stockbücher eingetragen. Was soll’s, wir haben 2 neue Stempel im Pass und haben all unsere Lebensmittel mitnehmen dürfen.Vielen Dank…und für jeden den Tip- dieser Pass und der Park ist wirklich sehenswert.
P1040392
Hasta luego.
P1040167

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s